• ​Starlink-Lösungen für Behörden, Organisationen und Unternehmen

    Breitband-Satelliteninternet mit geringer Latenz

​Starlink - unabhängiges Breitbandinternet via Satellit

Starlink bietet Breitbandinternet unabhängig von terrestrischen Netzen und mit der weiteren Komponente von ca. 200 W Strom kann langfristig eine leistungsstarke Vernetzungs- und Kommunikationsmöglichkeit geschaffen werden.

Beratung und Planung

für Starlink-Lösungen

Einbau und Installation

von Starlink Hard- und Software

Kommunikationsdienste

wie Telefonie über Starlink

Verschlüsselung und Cybersecurity für Starlink

Sonder- / Maßlösung 

für Schutz und mobilen Einsatz

Full-Service-Lösungen für Starlink

​Full-Service-Lösungen für Starlink

Ansprechpartner für Maßlösungen mit Starlink-Satelliteninternet

Beratung Satelliteninternet

Beratung & Planung →

Qntrol bietet kostenfreie Planung und Beratung zur Erstellung individueller Lösungen, um Starlink in bestehende Systeme als Backup zu integrieren, mobil geschützt nutzbar zu machen, mit Kommunikationsdiensten zu nutzen oder zu verschlüsseln. 
Marktführende Satellitenprovider

Einbau & Installation →

Qntrol kümmert sich um den korrekten Einbau der Hardware auf Gebäuden, Fahrzeugen, Booten, Flugzeugen sowie in mobilen Kofferlösungen und installiert ggf. nötige Software für die jeweilige Lösung.

Sonderlösungen für geschützten mobilen Einsatz

Sonderlösungen für geschützten mobilen Einsatz

Kofferlösungen für geschützte Starlink-Nutzung im Einsatz

Mit den Sonderlösungen von Qntrol lässt sich Starlink autark und mobil bei jedem Wetter nutzen. Somit kann selbst bei Wind und Regen in entlegenen Gebieten schnell und zuverlässig eine Breitband-Internetanbindung hergestellt werden. Die Koffersysteme von Qntrol lassen sich individuell anpassen und miteinander kombinieren. Möglich sind z.B. längere Batterielaufzeit inkl. Solaranbindung, Speicherlösungen, Kommunikationslösungen und Signal- bzw. WLAN-Verstärkung.

✔ Starlink Antenne mobil oder fest installiert

Die Starlink-Antenne kann wahlweise fest im Kofferdeckel verbaut, oder mobil genutzt und extern an den wasserdicht verschlossenen Starlink-Koffer angeschlossen werden.

✔ Viele Systemerweiterungen möglich

Mobile Kofferlösungen für Speicher, Kommunikationssysteme wie Telefonie und Funk, Signal- bzw. WLAN-Verstärkung und mehr.

✔ Starlink Koffer für geschützten Einsatz

Mit der Starlink-Kofferlösung von Qntrol kann das Satelliten-Breitbandinternet stoß- und wassergeschützt und autark mobil eingesetzt werden. Dabei kann die Starlink-Antenne im Kofferdeckel montiert werden oder wassergeschützt an der Außenseite vom Koffer angeschlossen werden. Alle Anschlüsse sind von außen zugänglich. Ebenfalls im Koffer verbaut ist ein DECT-Telefonsystem, das ein unabhängiges telefonieren ermöglicht.

✔ Batterie-Kofferlösung für längere Internetnutzung

Mit der Batterie-Kofferlösung kann das Starlink-System bis zu 8 Stunden komplett autark betrieben werden. Die Batterie ist ebenfalls stoß- und wassergeschützt und alle Ein- und Ausgänge sind von außen am Koffer erreichbar. Über die Möglichkeit, einen Generator oder Solarpanele an den Batterie-Koffer zuschließen, kann das Starlink-System über Tage und Wochen autark betrieben werden.

Starlink Kommunikationsdienste

Kommunikation unabhängig von terrestrischen Netzen

Mit den Kommunikationslösungen über Starlink von Qntrol kann unabhängig von terrestrischen Netzen telefoniert werden. Durch die geringe Latenzzeiten von Starlink ist Telefonie problemlos möglich. Je nach Bandbreite können bis zu 2500 gleichzeitige Gespräche über eine Starlink-Anbindung geführt werden. 
Gebäudeeinbau für Satelliteninternet von Qntrol

Telefonanschluss über Starlink

Über Starlink kann ein VoIP-basierter Telefonanschluss von Qntrol verbunden werden, der das Telefonieren über das öffentliche Telefonnetz ermöglicht. Der Telefonanschluss kann direkt auf z.B. Telefonapparaten betrieben werden.
Fahrzeugeinbau für Satelliteninternet von Qntrol

Digitales Telefonnetz

Das Starlink-Internet kann als eine Internetanbindung im digitalen Telefonnetz von Qntrol eingebunden werden. So wird eine Vielzahl an netzbasierten Funktionen wie Konferenzen, Videotelefonie, Standleitungen und mehr ermöglicht.
Flugzeugeinbau für Satelliteninternet von Qntrol

Telefonanlage über Starlink

Die Qntrol Cloud-Telefonanlage kann vollständig über Starlink verbunden werden. So können die Endgeräte einfach per LAN mit dem Router verbunden werden und kommunizieren über Starlink mit der Telefonanlage in der Cloud.

Verschlüsselte Verbindung über Starlink

Digitale Sicherheit für Starlink Internetverbindung

Auch über Satelliteninternet können digitale Angriffe gestartet und Systeme lahm gelegt werden. Besonders bei Backup-Lösungen über Starlink eignet sich eine zusätzliche Sicherheitsebene mit VPN oder Firewall. Qntrol stellt in beiden Fällen passende Lösungen bereit, die auf Wunsch auch direkt in der Kofferlösung integriert werden können.

Beratung und Schulung zur Rechtskonformität von Drohnen

✔ Sichere Verbindung über VPN

Qntrol bietet Beratung und Schulungen in Zusammenarbeit mit seinen Partnerkanzleien zum sicheren Einsatz von Drohnen im Rahmen gültiger Gesetze und der DSGVO. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen zu Daten und Verfügbarkeit der Schulungen.
Vermittlung von Live-Beratung direkt im Einsatz

✔ Absicherung des Traffics mit Hardware-Firewall

Wenn während eines Einsatzes kritische Entscheidungen über den Einsatz von Drohnen gefällt werden müssen, steht Qntrol 24/7 zur Verfügung und vermittelt rechtliche Beratung als Entscheidungsgrundlage für Einsatzleiter vor Ort.

Verschlüsselte Verbindung über Starlink

Cybersecurity-Lösung für Starlink 

Satelliteninternet eignet sich vor allem immer dann, wenn bei mangelnder Abdeckung oder Ausfall des terrestrischen Netzes zuverlässiges und schnelles Internet benötigt wird. Das terrestrische Netz weist außer in dicht besiedelten Gebieten global weitflächige Abdeckungslücken auf, was eine Internetlösung abgekoppelt vom terrestrischen Netz an vielen Orten notwendig macht. Hinzu kommt, dass herkömmliches Internet nicht notstromabgesichert ist, was bei einem Stromausfall zu einem sofortigen Wegfall der Internetverbindung führt.


Primäre Internetanbindung

     

Sekundäre Internetanbindung (Backup)

Als primäre Bezugsquelle kommt Satelliteninternet zum Einsatz, wenn es, bedingt durch die geografische Lage, keine Möglichkeit zur Anbindung an das terrestrische Netz gibt oder die Bandbreite nicht für die gewünschten Nutzungszwecke ausreicht. 
Die sekundäre Internetquelle dient in den meisten Fällen als Backup. Da das Satelliteninternet autark zum terrestrischen Netz funktioniert und dazu sehr zuverlässig ist, dient es als optimale Sicherheitsebene, welche bei Ausfall der terrestrischen Netzverbindung greift. 

Auswahl Satelliteninternet - Unterschied zwischen LEO- und GEO-Satelliten

Unterschied zwischen GEO und LEO Satelliten

LEO (Low Earth Orbit)

Geringe Latenzzeit

Kurze Latenzzeit

Sichtverbindung zum Satelliten

Flexible Sichtverbindung

Hohe Abdeckung durch viele Satelliten

Hohe Abdeckung durch viele Satelliten

Dauerhaft neue Kalibrierung notwendig

Regelmäßige Kalibrierung notwendig

Details

LEO-Satelliten

Low Earth Orbit (LEO) ist die Umlaufbahn von niedrig fliegenden, schnell umlaufenden Satelliten. Sie fliegen in einer Höhe zwischen 500km bis 1.500km und umkreisen die Erde in 1,5h bis 2,5h. Aufgrund der niedrigen Entfernung zur Erde ist die Latenzzeit entsprechend gering. Dies ist gerade bei der IP-Telefonie von großem Interesse, da die Echtzeitverbindung durch die geringe Latenzzeit gegeben ist

Die LEO-Satellitenkonstellationen der einzelnen Provider sind in der Regel deutlich dichter vernetzt als die der geostationären Satelliten aufgrund ihrer hohen Anzahl. Somit befindet sich fast immer ein LEO-Satellit über dem Nutzer und gewährleistet dadurch eine verhältnismäßig leistungsstarke und zuverlässige Verbindung. Nachteilig hierbei ist, dass die einzelnen Satelliten durch ihre geringe Umlaufzeit schnell vom Horizont verschwinden und die Empfangsstation ständig einen neuen Satelliten sucht, um eine dauerhafte stabile Verbindung herzustellen.

GEO (Geostationary Earth Orbit)

Hohe Latenzzeit

Hohe Latenzzeit

Keine Verbindung bei verdeckter Sicht nach Süden

Keine Verbindung bei verdeckter Sicht nach Süden

Mehr Fläche durch einzelnen Satelliten abgedeckt

Mehr abgedeckte Fläche durch einen einzelnen Satelliten

Feste Verbindung zum Satelliten

Feste Verbindung zum Satelliten

Details

GEO-Satelliten

Satelliten im Geostationary Earth Orbit (GEO) befinden sich in ungefähr 36.000km Höhe und bleiben relativ zum Nutzer stationär an derselben Position. Im Gegensatz zu dem LEO-Satellitennetz muss die Empfängerstation den Satelliten nicht verfolgen und hat somit den Vorteil, dass die Suche nach einem neuen Satelliten ausbleibt. Ist die Verbindung zum Satelliten einmal hergestellt, muss sich die Empfängerstation folglich nicht erneut ausrichten. 

Nachteilig ist jedoch, dass aufgrund der großen Entfernungen zur Erde eine hohe Latenzzeit besteht. Dies macht eine Telefonverbindung über das Internet eines GEO-Satelliten nahezu unmöglich. Die Satelliten befinden sich in der Regel über dem Äquator. Dies hat zur Folge, dass in Nord-Europa, Deutschland inbegriffen, die Sicht in Richtung Süden für eine Verbindung nicht blockiert sein darf. Schon durch kleinste Objekte innerhalb des Sichtfeldes kann zu Störungen oder gar zum Verbindungsabriss führen. 

Satelliteninternet für alle Domänen

Satelliteninternet in allen Domänen

Land

Satelliteninternet versorgt Sie überall an Land mit zuverlässigem und leistungsstarkem Internet

Wasser

Um auch auf dem Wasser mit Internet versorgt zu sein, bietet Qntrol ebenfalls Satelliteninternet für Boote an

Luft

Auch in der Luft ist ab einer gewissen Höhe kein Internet mehr vorhanden. Um dennoch vernetzt zu bleiben, hilft Satelliteninternet

Sichere und legale Nutzung von Satelliteninternet

​DSGVO- und rechtskonformer Einsatz von Satelliteninternet

Bei Fragen und Unklarheiten zur rechtlichen Lage beim Einsatz von Drohnen vermittelt Qntrol über die Partnerkanzleien rechtliche Beratung und führt Schulungen zur rechtskonformen Nutzung von Drohnen in Industrie und Einsatzgeschehen durch.

Beratung und Schulung zur Rechtskonformität von Drohnen

✔ Beratung und Schulung zur Rechtskonformität

Qntrol bietet Beratung und Schulungen in Zusammenarbeit mit seinen Partnerkanzleien zum sicheren Einsatz von Drohnen im Rahmen gültiger Gesetze und der DSGVO. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen zu Daten und Verfügbarkeit der Schulungen.
Vermittlung von Live-Beratung direkt im Einsatz

✔ Live Beratung während des Einsatzes

Wenn während eines Einsatzes kritische Entscheidungen über den Einsatz von Drohnen gefällt werden müssen, steht Qntrol 24/7 zur Verfügung und vermittelt rechtliche Beratung als Entscheidungsgrundlage für Einsatzleiter vor Ort.

Satelliteninternet Einbauservice

Satelliteninternet Einbauservice

​Maßeinbau von Satellitenhardware durch Qntrol

Im Rahmen des Full-Service von Qntrol wird auch der Einbau durchgeführt. Dabei wird die Hardware von allen gängigen Satellitennetzwerken unterstützt. Dem Installationsort sind kaum Grenzen gesetzt, nahezu jedes Gebäude sowie Fahrzeuge aus allen Domänen können mit Satellitenhardware ausgestattet werden. Qntrol unterstützt bei der Wahl des Installationspunktes, führt die Installation aus und bindet die Hardware korrekt an bestehende Infrastruktur an.
Gebäudeeinbau für Satelliteninternet von Qntrol

Gebäudeeinbau

Qntrol übernimmt mit fachlicher Expertise den Einbau auf Gebäuden inkl. vorschriftsgemäßer Dachdurchführung und Kabelanbindung an bestehende Strukturen.
Fahrzeugeinbau für Satelliteninternet von Qntrol

Fahrzeugeinbau

Bei Transport-, sowie Einsatzfahrzeugen installiert Qntrol Satellitenhardware direkt vor Ort und nimmt Dachdurchführungen und die korrekte Anbindung des Innenraumes vor.
Flugzeugeinbau für Satelliteninternet von Qntrol

Flugzeugeinbau

Sowohl an Privatjets wie auch an Personen- oder Frachtflugzeugen installiert Qntrol vorschriftsgemäß Satellitenhardware für eine Internetanbindung während des Fluges.
Bootseinbau für Satelliteninternet

Bootseinbau

Um die Internetverbindung auf hoher See her- und sicherzustellen, installiert Qntrol auf Fracht- und Personenschiffen sowie Jachten spezielle Satellitenhardware für den maritimen Gebrauch.
Mobile Installation von Satelliteninternet

Mobile Installation

Im Feld z. B. während Einsätzen installiert Qntrol mit seinen Rapid Respone Teams direkt vor Ort Satelliteninternet, um Kommunikation und Internetanbindung sicherzustellen.

FAQ Starlink Satelliten-Breitbandinternet

FAQ Starlink Satelliten-Breitbandinternet

​Häufig gestellte Fragen zum Thema Satelliteninternet (FAQ)

Was ist Starlink?

Starlink ist ein amerikanisches Satellitennetzwerk, zugehörig zum Raumfahrt- und Telekommunikationsunternehmen SpaceX. Es stellt das größte Satellitennetzwerk der Welt dar. Starlink bietet Satelliteninternet für Privatpersonen und Firmen zu vergleichsweise günstigen Preisen an. 
Die Satelliten von Starlink bewegen sich in einer niedrigen Erdumlaufbahn (LEO). Die geringe Entfernung zur Erde sorgt dafür, dass ein Signal wenig Zeit braucht, um zum Satelliten und zurück zur Erde zu kommen. Folglich ist die Latenzzeit, also die Zeit, bis ein gesendetes Datenpaket an seinem Bestimmungsort ankommt, gering. Somit sind beispielweise VoIP-Telefonate über Starlink-Internet möglich.

Starlink produziert eigene Terminals, mit welchen das Satelliteninternet empfangen und in ein WLAN / LAN Signal umgewandelt werden kann. Diese sind vergleichsweise günstig, Privathaushalte zahlen gerade einmal 460,00 € für das Terminal. Auch die monatlichen kosten sind mit 80,00 € für unbegrenztes Datenvolumen sehr gering.

Was ist Iridium?

Iridium ist ein amerikanisches Satellitennetzwerk mit insgesamt 66 aktiven Satelliten. Das Unternehmen bietet weltweit Satellitentelefonie und Satelliteninternet an.

Die Preise bei Iridium sind im Vergleich zum Konkurrenten Starlink eher hoch, beispielsweise zahlt man mindestens 5.000,00 € für ein Terminal, welches das Satelliteninternet in Form von WLAN / LAN verfügbar macht (es gibt auch ein Terminal nur für das Smartphone, welches mindestens 1.000,00 € kostet).
Da die Satelliten über dem Äquator kreisen, ist eine freie Sichtverbindung in diese Richtung, in Deutschland also in den Süden, notwendig. Die Satelliten befinden sich auf einer niedrigen Erdumlaufbahn (LEO), was für eine niedrige Latenzzeit (Zeit bis ein gesendetes Datenpaket an seinem Bestimmungsort ankommt) sorgt.

Was ist Inmarsat?

Inmarsat ist ein britisches Unternehmen, welches Satelliteninternet und Satellitentelefonie anbietet. Es arbeitet mit insgesamt 14 Satelliten.

Die Satelliten von Inmarsat sind sehr weit von der Erde entfernt (GEO) und relativ zu einem fixen Punkt auf der Erde immer an derselben Stelle. Die hohe Entfernung sorgt für eine sehr hohe Latenzzeit (Zeit, bis ein gesendete Datenpaket an seinem Bestimmungsort ankommt). Durch die fixe Position am Himmel muss der Empfänger sich nur einmal auf den Satelliten ausrichten und hat, vorausgesetzt seine Position ändert sich nicht, von da an eine dauerhafte Verbindung zu ihm. Ein Terminal zum Empfang von Satelliteninternet kostet mindestens 4.000,00 €.

Was ist Latenz?

Die Latenzzeit beschreibt die Dauer, die ein Datenpaket von einem Gerät zum Webserver und wieder zurück benötigt. Beispielhaft ist die Latenzzeit, also der Zeitraum, den die Website, auf welche ich geklickt habe, auf meinem Gerät landet. Die Latenzzeit wird oft auch als "Ping" bezeichnet, beide Begriffe meinen dasselbe. Bei klassischem Kabelinternet liegt die sie in der Regel zwischen 10 und 40 ms. Bei DSL-Anschlüssen sind 15 und 50 ms üblich. Ein Glasfaser-Anschluss schafft zwischen 2 und 10 ms. 5-G-Internet hat neue Maßstäbe bei der Latenzzeit gesetzt, hier sind 1-10 ms üblich. Beim Satelliteninternet lässt sich keine "übliche" Latenzzeit nennen, da diese, auch bedingt durch die unterschiedliche Entfernung der Satelliten zur Erde, sehr unterschiedlich ist. Starlink erreich Geschwindigkeiten von 20 bis 40 ms, andere Dienste können aber teilweise auch deutlich langsamer sein. Bei Verbindung mit einem geostationären Satellit, welcher sich in über 35.000 km Entfernung zur Erde befindet, beträgt die Latenzzeit in der Regel beispielsweise mindestens 250 ms.

Wie schnell ist Satelliteninternet?

Die Geschwindigkeit vom Satelliteninternet, also die übertragene Datenmenge pro Sekunde, ist sehr unterschiedlich und lässt sich nicht pauschal nennen.

Starlink bietet eine Bandbreite von mindestens 100 Mbit/s im Down- und 10 Mbit/s im Upload. Iridium wiederum ist deutlich langsamer und kann je nach Terminal bis zu 700 Kbit/s im Download und 350 Kbit/s im Upload leisten. Viele andere Anbieter wie Inmarsat und Thuraya bewegen sich bei Satelliteninternet in einem ähnlichen Bereich, um 500 Kbit/s herum. 

Was kostet Satelliteninternet?

In den Köpfen der meisten Menschen ist Satelliteninternet extrem teuer und damit nicht erschwinglich. Früher stimmte dies zwar, es hat sich heute aber definitiv verändert. Der mit Abstand günstigste Satelliteninternet-Provider ist Starlink. Sowohl Hard- als auch Software sind extrem erschwinglich. Privathaushalte zahlen gerade einmal 460,00 € für das Terminal. Auch die monatlichen Kosten sind mit 80,00 € für unbegrenztes Datenvolumen sehr gering. Andere Anbieter hingegen sind zum Teil recht teuer. Hier zahlen Nutzer für das Terminal, welches das Satelliteninternet in Form von WLAN oder LAN verfügbar macht, mehrere tausend Euro. Die monatlichen Kosten sind von Anbieter zu Anbieter sehr verschieden. Von knapp 90,00 € für 100 GB bis hin zu 3,00 € pro Megabytes ist alles möglich.  

Was ist der Unterschied zwischen SEO und LEO Satelliten?

GEO steht für Geostationary-Earth-Orbit, LEO für Low-Earth-Orbit. Der entscheidende Unterschied zwischen beidem ist dabei die Entfernung zur Erde. GEO-Satelliten befinden sich in 35.786 km Entfernung zur Erde, während ein LEO Satellit 160-2000 km entfernt ist. Durch die nähere Entfernung braucht ein Signal viel weniger Zeit von der Erde zu einem LEO-Satelliten und zurück, weshalb es schneller an seinem Zielort ankommt. Der Vorteil von GEO Satelliten hingegen ist, dass sie durch ihre Entfernung zur Erde eine Geschwindigkeit haben, die sie auf eine Umlaufbahn synchron mit der Erde bringen. Vom Boden aus ist ein GEO-Satellit also immer an derselben Stelle zu sehen. Ist eine Antenne einmal auf ihn ausgerichtet, muss sie sich folglich nicht mehr neu kalibrieren.

Welche Hardware brauche ich für Satelliteninternet?

Um Satelliteninternet nutzen zu können, ist ein Terminal notwendig. Dieses richtet eine Schüssel auf den Satelliten aus, empfängt das Signal und wandelt es in WLAN/LAN um. Anders herum sendet es auch die Daten des Nutzers zum Satelliten. 
Eine solche Hardware kostet bei Starlink für private Nutzer zu Hause 460,00 €, die Hardware für einen Businessanschluss kostet 2.820,00 €.
Andere Anbieter sind etwas teurer. Um ein Iridium Terminal zu besitzen, müssen Sie über 5.000,00 € hinlegen. Alternativ gibt es ein
 kleines mobiles Terminal nur für das Handy, welches über 1.000,00 € kostet. Ein Inmarsat Terminal ist mit über 10.000,00 € noch teurer.


24/7 Support

​Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit 

Bei Fragen zu unseren Produkten steht Ihnen das Qntrol-Team jederzeit zur Verfügung. Ersparen Sie sich langes Suchen im Internet und kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Interesse direkt und unverbindlich.

✆ 
+49 (0)30 23 595 0
✉ contact@qntrol.eu

Kontaktformular

Nutzen Sie unser Kontaktformular für unverbindliche Fragen zu unseren Produkten oder bei Interesse an den Qntrol-Services. Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Planung und Realisierung individueller Projekte und erstellen gerne ein maßangepasstes Angebot für Sie.

​AUSGEBLENDET Überblick zu den Leistungen und Preisen

​AUSGEBLENDET Überblick zu den Leistungen und Preisen

Latenz

Minimale Bandbreite

Maximale Bandbreite

Datenvolumen

Einmalige Kosten

Monatliche Kosten

OneWeb

< 70 ms

Download 2-15 Mbit/s

Upload 0,4-3 Mbit/s

Download 10-75 Mbit/s

Upload 2- 15 Mbit/s


0,00 €

ab 914,00 €

Starlink (Business)

20-40 ms

Download 100 Mbit/s

Upload 10 Mbit/s

Download 350 Mbit/s

Upload 40 Mbit/s

unbegrenzt

2.820,00 €

474,79 €

​Überblick zu den Leistungen und Preisen

Satelliteninternet als Full-Service von Qntrol

Als Full-Service Spezialist für Satelliteninternet ist Qntrol Ansprechpartner für sämtliche Leistungen im Zusammenhang mit Satelliteninternet .
Unabhängig mit Satelliteninternet

Beratung & Planung 

Qntrol bietet kostenfreie Planung und Beratung zur Erstellung individueller Lösungen zugeschnitten auf Ihren Bedarf.
Hohe Verfügbarkeit

Verträge über Qntrol 

Als Partner verschiedener marktführender Geo- und Leo-Satellitenprovider ist Qntrol Ihr Single-Point-of-Contact.
Mit Satelliteninternet mobil bleiben

Einbau & Installation 

Qntrol kümmert sich vollständig um den Einbau und die Konfiguration Ihrer Hard- und Software.
Leistungsstarkes Internet über Satellit

Service & Support

Auch nach der Inbetriebnahme bietet Qntrol einen 24/7 Entstörungs- und Anpassungsservice. 

Anwendungsbeispiele von Satelliteninternet

Für mehr anklicken
Satelliteninternet Festinstallation

Satelliteninternet Festinstallation

Satelliteninternet als Festinstallation kann heutzutage leistungsstark und kostengünstig eingesetzt werden. Mit Festinstallationen können, bei Netzausfällen oder in nicht ausreichend versorgten Gebieten, über Satellit eine starke Versorgung mit Internet hergestellt werden. Je nach Satellitennetz und eingesetzter Hardware, können gut 20-50 simultan genutzte voll digitale Arbeitsplätze betrieben oder 500 bis 3.300 gleichzeitige Telefongespräche geführt werden.
Satelliteninternet Koffer

Satelliteninternet mobil aus dem Koffer

Qntrol bietet eigene wasserdichte und robuste Kofferlösungen als Komplettsystem für Satelliteninternet an. Diese mobilen Stationen können, je nach Satellitennetz und Hardware, innerhalb von Minuten, eine starke Internetversorgung für bis zu 20 voll digitale gleichzeitige Arbeitsplätze oder 50-300 gleichzeitige Telefongespräche sicherstellen. Damit können einerseits mobile Einheiten standortunabhängig Vernetzt bleiben und andererseits bei einem Ausfall des terrestrischen Netzes kurzfristig Internetstationen flexibel aufgebaut werden.
Satelliteninternet Fahrzeuginstallation

Fahrzeuginstallation von Satelliteninternet

Satelliteninternet als Fahrzeuginstallationen sichern die Internetanbindung von Fahrzeugen und Arbeitsplätzen in und um dem Fahrzeugen ab. Je nach Fahrzeugart und Ausbaustand des Fahrzeugs, können kleinere Satelliteneinheiten für 3-5 Arbeitsplätze oder größere für 20 voll digital und simultan genutzte Arbeitsplätze (Bsp. ELW's und und Com-Fahrzeuge) inkl. Hochleistungs-Telefonie verbaut werden. Je nach verwendeter Hardware und Netz, können die Verbindungen auch bei voller Fahrt betrieben und genutzt werden.
Proaktive und pragmatische Lösungsfindung für Projekte auf Kundenseite

Satelliteninternet in ELWs

Der Qntrol Engineeringservice sorgt auch für eine reibungslose Anbindung bestehender Hardware

Satelliteninternet in Dienstfahrzeugen

Satelliteninternet nach Maß

Individuelle Satelliteninternetlösungen

Qntrol entwickelt und baut, entsprechend den spezifischen Bedürfnissen von Kunden, individuelle Lösungen für Satelliteninternet. Hierbei sind in Punkto Satellitennetz, Anwendung, Hardware, Betriebszweck, Robustheit, Sicherheit etc. fast keine Grenzen gesetzt. Es sind sowohl Lösungen für Satelliteninternet für feste Standorte oder sich zu Fuß bewegende Personen genauso möglich, wie Einrichtungen für boden-, wasser- und luftgebundene Fahrzeuge.

​Satelliteninternet Anwendungsbereiche

Satelliteninternet ist immer notwendig, wenn bei mangelnder Abdeckung oder Ausfall des terrestrischen Netzes, zuverlässiges und schnelles Internet benötig wird. Das terrestrische Netz weist, außer in dicht benutzten Gebieten, zudem global weitflächige Abdeckungslücken auf. Herkömmliches Internet ist nicht notstromabgesichert. Bei einem Blackout bricht es praktisch ohne zeitliche Verzögerung mit anderen Versorgungen zusammen. Ein sofortiger Internetausfall und auch sonstiger Ausfall von Kommunikationsnetzen ist die Folge. Die Ursachen für ein Blackout sind vielfältig.

Primäre Internetanbindung

Als primäre Bezugsquelle kommt das Satelliteninternet zum Einsatz, wenn es keine Möglichkeit zur Anbindung an das terrestrische Netz, aufgrund der Geografischen Lage, gibt oder die Bandbreite nicht für die gewünschten Nutzungszwecke ausreicht.  

Sekundäre Internetanbindung

Die Sekundäre Internetquelle dient in den meisten Fällen als Rückfallebene oder auch Backup. Aufgrund der weltweiten Netzabdeckung kann eine nahezu störungsfreie und permanente Verbindung zu den Satelliten gewährleistet werden. Dadurch dient das Satelliteninternet als Alternative zum herkömmlichen terrestrischen Internet.

​Beispiele von Anwendern

Telefonanschluss für alle Domänen

BOS

Ortunabhängige Festnetznummern

Unternehmen

Telefonanschluss für Telefonanlagen, Telefonapparate, Funkgeräte

VIP´s

Telefonanschluss für alle Domänen

Privatpersonen

Ortunabhängige Festnetznummern

Boote

Telefonanschluss für Telefonanlagen, Telefonapparate, Funkgeräte

Flugzeuge (Airlines / privat)

Telefonanschluss für alle Domänen

Windparks

Ortunabhängige Festnetznummern

Hotels

Telefonanschluss für Telefonanlagen, Telefonapparate, Funkgeräte

Festivals


Bei der Auswahl des Satelliteninternets hat man die Wahl zwischen der Verbindung mit zwei Satellitentypen, geostationäre Satelliten (GEO - Geostationary Earth Orbit) und oberflächennahe Satelliten (LEO - Low Earth Orbit). Der Unterschied besteht in der Flughöhe, Umlaufbahn und der relativen Position des Satelliten zu dem Empfänger.

LEO-Satellit

Fahrzeugrouter modularer Softwareaufbau

Geringe Latenzzeit

Fahrzeugrouter modularer Softwareaufbau

Tendenziell freiere Sichtverbindung

Fahrzeugrouter modularer Softwareaufbau

Hohe Abdeckung durch viele Satelliten

Fahrzeugrouter modularer Softwareaufbau

Dauerhaft neue Kalibrierung notwendig

Für mehr anklicken
Nähere Informationen

LEO-Satelliten

Low Earth Orbit (LEO) ist die Umlaufbahn von niedrig fliegenden, schnell umlaufenden Satelliten. Die Satelliten fliegen in einer Höhe von 500 km bis 1.500 km und umkreisen die Erde in 1,5 h bis 2,5 h. Aufgrund der niedrigen Entfernung zur Erde ist die Latenzzeit sehr gering, was beispielsweise optimal für Telefonate über das Internet eines solchen Satelliten ist. Da das Netz der LEO-Satelliten in der Regel deutlich dichter ist als das von Geostationären Satelliten, befindet sich fast immer ein Satellit über dem Nutzer, was eine recht zuverlässige Verbindung liefert.
Der Nachteil ist, dass die einzelnen Satelliten durch ihre geringe Umlaufzeit schnell vom Horizont verschwinden und die Empfangsstation somit ständig einen neuen Satelliten suchen und sich auf diesen ausrichten muss. Auch während der Verbindung zu einem Satelliten muss die Empfangsstation sich dauerhaft neu auf ihn ausrichten.

GEO-Satellit

Fahrzeugrouter modularer Softwareaufbau

Hohe Latenzzeit

Fahrzeugrouter modularer Softwareaufbau

Keine Verbindung bei verdeckter Sicht nach Süden

Fahrzeugrouter modularer Softwareaufbau

Mehr abgedeckte Fläche durch einen einzelnen Satelliten

Fahrzeugrouter modularer Softwareaufbau

Feste Verbindung zum Satelliten

Für mehr anklicken
Nähere Informationen

GEO-Satelliten

Satelliten im Geostationary Earth Orbit (GEO) befinden sich in ungefähr 36000 km Höhe und bleiben relativ zum Nutzer immer an derselben Position. 
Der Vorteil besteht darin, dass die Empfängerstation den Satelliten nicht verfolgen muss und auch die andauernde Suche nach einem neuen Satelliten ausbleibt. Ist die Verbindung zum Satelliten einmal hergestellt, muss die Empfängerstation sich folglich nicht mehr neu ausrichten, was die Verbindung stabiler macht.
Der Nachteil ist jedoch, dass aufgrund von der großen Entfernung zur Erde eine hohe Latenzzeit besteht, was beispielsweise Telefonie über das Internet eines GEO-Satelliten nahezu unmöglich macht. Auch befinden sie sich in der Regel über dem Äquator, was im nördlichen Europa, auch in Deutschland, dafür sorgt, dass die Sicht in den Süden für eine Verbindung immer frei sein muss. Schon durch ein Gebäude im Weg kann es also sein, dass keine Verbindung möglich ist. 

Satelliteninternet bei Blackout

​Satelliteninternet vernetzt, auch bei Ausfall terrestrischer Netze

Satelliteninternet ist überall dort notwendig, wenn bei Ausfall oder mangelnder Abdeckung des terrestrischen Netzes, zuverlässiges und schnelles Internet benötig wird. Das terrestrische Netz weist, außer in dicht benutzten Gebieten, zudem global weitflächige Abdeckungslücken auf. Herkömmliches Internet ist nicht notstromabgesichert. Bei einem Blackout bricht es praktisch ohne zeitliche Verzögerung mit anderen Versorgungen zusammen. Ein sofortiger Internetausfall und auch sonstiger Ausfall von Kommunikationsnetzen ist die Folge. Die Ursachen für ein Blackout sind vielfältig.

Umweltereignisse

Leitungswege, Kabelschächte, Funkmasten, Schaltkästen etc. sind den Gewalten der Elemente ausgesetzt. Werden diese Strukturen durch Überschwemmung, Erdrutsch, Waldbrand, Frost oder starke Hitze etc. betroffen, sind Netzausfälle die Folge.

Unfälle u. Fehler

Verschiedene Unfälle, bei denen etwa Fahrzeuge wichtige Komponenten  wie Masten oder Schaltkästen etc. treffen, führen schnell zu einem Ausfall von Netzen. Ebenso sind Brände, die wichtige Netzabschnitt mittreffen, häufige Gründe für Ausfälle.

Cyberattacken u. Sabotage

Gezielte Angriffe auf die Netzinfrastruktur haben in der Regel sofortige Auswirkungen und können mitunter langfristige Ausfälle von regionalen oder überregionalen Netzen oder ganzen Providerstrukturen verursachen. Viele Ausfälle sind auf Themen der Cybersicherheit zurückzuführen.

Versorgungsengpässe

Die Stromproduktion und allgemeine Versorgung ist abhängig von Lieferungen. Wenn diese aus systemischen Gründen versagen oder politisch eingestellt oder gedrosselt werden, hat dies Auswirkungen auf die gesamte Versorgung. Hiervon sind Internet und Strom betroffen.

​24/7 Full-Service und Support für Satelliteninternet

​Rund um die Uhr technischer Support von Qntrol

Bei Störungen von Satelliteninternet 24/7 Unterstützung

Eine schnelle, zuverlässige und sichere Internetanbindung ist für relevante und kritische Infrastrukturen und Stellen in der Regel unabdingbar. Bei einem Ausfall oder einer signifikanten Störung des terrestrischen Netzes, muss folglich ein davon unabhängiges Netz verwendet werden. Satelliteninternet ist hierbei eine leistungsstarke und professionelle Wahl.

Für alle Qntrol betreuten Lösungen für Satelliteninternet, wird auf Wunsch ein Rund um die Uhr Service und Support angeboten. Dieser ist seinerseits Blackout-sicher aufgebaut und über verschiedene Kanäle auch bei Netzausfällen erreichbar. Dieser Dienst ist im Lagezentrum und SOC von Qntrol angesiedelt und unterhält direkte und prioritäre Verbindungen zum 2nd-Level-Support von Satellitennetzbetreibern. Auf Wunsch des Kunden, unterstützt das Qntrol Service- und Supportteam bei der technischen Einrichtung und dem Betrieb von Satelliteninternet sowie bei Fachfragen und zur Störungsbehebung.